Infrastruktur auf Moorea

Vom Flughafen Moorea starten mehrmals am Tag Flüge nach Bora, Bora, Tahiti und auf die benachbarten Inseln, die einen Flugplatz vorhalten. Moorea hat natürlich auch einen Hafen; in Vaiare legen regelmässig Katamaranfähren an, die von Papeete kommen. Über die Insel führt eine Ringstrasse, die 60 Kilometer lang ist. Ein öffentlicher Bus, der sogenannte Le Truck, fährt über die Insel, um die Einwohner und mutige Touristen z.b. zur Katamaranfähre zu fahren. Es gibt keinen Busfahrplan und auch keine Busroute. So wie er gebraucht wird, fährt er. Einfach die Hand rausstecken und den Bus anhalten. Dem Fahrer dann Bescheid geben, wo man hin möchte und los geht die Fahrt. Auf Moorea gibt es eine Post und natürlich auch Banken. In einigen Hotels stehen Bankautomaten, aus denen man sich mit Bargeld versorgen kann. Die medizinische Versorgung ist gut; es gibt Ärzte, Apotheken und kleine Ambulanzen. Zum Einkaufen wurden kleine Einkaufszentren errichtet. Die Gendarmerie sorgt für Sicherheit und Ordnung auf der Insel. Für die Kinder wurden Schulen eröffnet.

Advertisements
Kategorien: Pazifische Insel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: