Geschichtliches von Moorea

Moorea ist eine Insel mit vielen Legenden. Angeblich wollte der Gott Hiro den Berg Rotui besitzen. Der Berg galt als Zwischenstation für Geister der Toten, bevor die Geister den Weg zum Himmel beschreiten. Der Krieger Pai schlug den Gott Hiro eines Nachts in die Flucht, in dem der Krieger Pai die Lanze nach ihm warf. Die Lanze traf aber den zweiten bekannten Berg der Insel, den Monta Puta (übersetzt: durchlöcherte Berg). Das Loch kann man heute noch sehen.
Moorea war früher Sitz der königlichen Familie Pomare. Von der Insel wurde der Protestantismus verbreitet. Im 19.Jahrhundert wurde die erste tahitianische Bibel gedruckt.
Moorea wurde berühmt wegen der leckeren süssen Ananas und der beeindruckenden Landschaft. Man findet bildschöne Buchten. Die Bergspitzen sind von weiten erkennbar, da sie von der Natur zackig gestaltet worden. Die Berge spiegeln sich sehr schön in dem kristallklarem dunklen Wasser. Auf der Insel spürt man die Lebensfreude der Einwohner ganz deutlich. Die Strände sind sauber und weiß. Unter Wasser sieht man viele Korallengärten und eine reiche Unterwasserfauna.

Advertisements
Kategorien: Pazifische Insel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: